18. + 19. September: Workshop mit Julia Feuerbaum und Mario de Camillis

Workshops

(Alle Workshop mit jeweils 10-min. Pause)

Workshop 1: La caminata Sa. 18.9. | 14.00 – 15.40
in ihren unterschiedlichen Richtungen und das Mysterium des gekreuzten Systems.


Workshop 2: Die unendliche Geschichte Sa. 18.9. | 16.00 – 17.40
oder Pivots und die damit verbundenen unendlichen Möglichkeiten.


Workshop 3: Girar So. 19.9. | 13.00 – 14.40
Oder der richtige Dreh zur Drehung


Workshop 4: Im-Pro So. 19.9. | 15.00 – 16.40
Hier verbinden wir den Input der vorangegangenen Workshops zu Figuren und widmen uns mit diesen dem Thema der Improvisation.

Preise & Anmeldung

CHF 40.- pro Workshop und Person (CHF 35.- für Vereinsmitglieder tangoaarau)

CHF 140.- pro Person bei Buchung aller Workshops (CHF 130.- für Vereinsmitglieder)

Anmeldung und Information bei Bruno: bruno.schneider@tangoaarau.ch oder 079 710 64 75

Covid-Prävention

Es ist kein Zertifikat notwendig. Es gilt ein Contact Tracing

Über Julia und Mario

Mario de Camillis

Der argentinische Lehrer und Tänzer bringt mehr als 17 Jahre internationaler Erfahrung im argentinischem Tango mit, sei es als Tänzer in Shows, auf der Bühne oder als Lehrer.
Als doppelter Campeon in den Kategorien Milonga und Vals
bei der Buenos Aires Metropolitan Championship, Finalist
bei der Tango Weltmeisterschaft weiss er, wovon er spricht und unterrichtet als leidenschaftlicher Lehrer.

Julia Feuerbaum

tanzt argentinischen Tango seit 2005. Direkt
nach der Schule zog sie für fünf Jahre nach Buenos Aires. Sie
studierte drei Jahre an der Universidad Nacional de Tango (UNA)
Folklore mit Schwerpunkt Tango (Tango de Salon, Tango als
Showtanz, choreografisches Training, argentinische Volkskunde
und Folkloretänze) bei Olga Poberaj, Leonardo Cuello und
Cristina Fontin. Ihre wichtigsten Lehrer waren Pablo Giorgini
y Noelia Coletti, Carlitos y Rosa, Virginia Pandolfi, Juan
Camerlingo und die Strassen der Stadt.
Seit 2009 arbeitet Julia regelmässig als Lehrerin und Tänzerin.
In Buenos Aires unterrichtete Julia mehrere Jahre in La Andariega,
ausserdem in El Metejon und der Fundacion Tango Argentino. In
Deutschland folgten Workshops und Auftritte in Leipzig,
Tübingen, Konstanz und Berlin. Zuletzt arbeitete Julia über
mehrere Monate zusammen mit Juan Camerlingo in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.